St. Marienkirchen a. H.

Funk- und Wasserkartenübung 2020

Zur diesjährigen Funk- und Wasserkartenübung wurden die Nachbarfeuerwehren Geiersberg, Pramerdorf und Zeiling eingeladen. Die Übung an sich wurde so durchgeführt wie in den letzten Jahren. Die vorhandenen sechs Fahrzeuge wurden per Funk zu den unterschiedlichen Wasserentnahmestellen geschickt und mussten dort Entfernungen zu gewissen Gebäuden bekanntgeben. 

Die doppelte Anzahl der Fahrzeuge war in der "Übungsleitstab" eine große Herausvorderung, die recht gut gelungen ist. 

Eine große Wertschätzung war, dass sich der Bürgermeister Günter Fisecker bei der Übung ein Bild von der Einsatzleitstelle gemacht hat.

Das letzte Ziel für alle Fahrzeuge war das Gasthaus Eichmair, wo der Übungsabschluss stattfand.

Technische Übung, 5.März 2020

Am Mittwoch, 5. März stand eine Technische Übung am Plan. Für diese Übung hat die FF St.Marienkirchen die Nachbarfeuerwehr Hohenzell mit dem RLF-A eingeladen.

Es bestand die Möglichkeit, dass die Übungsteilnehmer aus St.Marienkirchen das Hydraulische Rettungsgerät ausprobieren. Da die FF Hohenzell bei Unfällen bei denen das hydraulische Rettungsgerät benötigt wird immer mit alarmiert wird, ist es wichtig die Geräte ebenso zu kennen, um die Kameraden der Nachbarwehr unterstützen zu können.

Die FF St.Marienkirchen bedankt sich recht herzlich bei der FF Hohenzell für die Unterstützung bei dieser Übung. Ebenso gilt ein Dank all jenen, die ein Auto zur Verfügung gestellt haben.

Bericht der FF Hohenzell

Übung Forstunfall 19. Februar

Am Mittwoch, 19. Februar fand die Übung zum Thema Forstunfall statt. Diese Übung war schon für Wochen Früher geplant, ist jedoch aufgrund der stürmischen Wetterverhältnisse verschoben worden.

Übungsannahme war eine eingeklemmte Person unter einem Baum neben der Forststraße im Hausruck. Es sollte versucht werden mit den Mitteln, die mit unseren Autos zur Verfügung stehen die Puppe unter dem Baumstamm hervorzubringen. Mithilfe von Ratschengurten und Rundschlingen konnte der Stamm angehoben und die Puppe hervor gezogen werden. Da es zur Herangehensweise natürlich unterschiedliche Ideen gab, wurde die Puppe noch einmal unter dem Stamm platziert und ein zweiter Versuch unternommen. Wir konnten feststellen, dass es nicht ideal ist, den Stamm zu zerschneiden, da sich die Lasten ungünstig verteilen können und somit mehr Gewicht auf die Puppe wirkte.

Als weitere Aufgabe wurde die Puppe mit einem Rettungstuch und Rettungsleine aus steilem Gelände abgeseilt. Auch die Eigensicherung mit der Rettungsleine am Feuerwehrgurt wurde geübt.

Die FF St. Marienkirchen bedankt sich bei allen teilnehmenden Kameraden für die aktive Mitarbeit bei dieser Übung und besonders bei HBM Stefan Murauer für die Übungsleitung.  

Maschinistenübung 5. Februar 2020

Da am 5. Februar die Wetterverhältnisse die geplante Übung nicht zugelassen haben, wurde kurzerhand auf eine Maschinistenübung umgeschwenkt. 

Unsere Gerätewarte Andreas Murauer und Manuel Gittmaier frischten das Wissen über die Autos und mitgeführten Geräte auf und es konnte die Handhabung dieser geübt werden.

Ebenso wurde erklärt, wie die neu eingerichtete Notstromversorgung im Feuerwehrhaus unkompliziert zu aktivieren ist. 

8-stündiger Erste Hilfe Kurs

Am 9. und 11. September fand bei der Feuerwehr St.Marienkirchen ein 8-stündiger Erste Hilfe Kurs statt. 

Bei diesem Kurs wurden die wichtigsten Grundkenntnisse im Bereich der Ersten Hilfe aufgefrischt. Es ist wichtig diese Kenntnisse immer wieder aufzufrischen, um in Stresssituationen das richtige zu tun. Außerdem ist die Teilnahme an einem solchen Kurs die Voraussetzung zur Teilnahme an einer Leistungsprüfung wie THL oder LPRBD. 

Wir bedanken uns beim Roten Kreuz Ried für die Durchführung dieses sehr interessanten Kurses und bei allen Teilnehmern für die konstruktiven Abende. 

Übung Funk und Wasserkarten, 26.6.2019

Bei der letzten Übung vor der Sommerpause stand traditionell die Funk- und Wasserkartenübung am Programm.

Es wurden die 3 Autos vom Feuerwehrhaus aus per Funk zu den Wasserentnahmestellen gelotst. Die Wasserentnahmestellen wurden dann überprüft, ob der Zustand in Ordnung ist. 

Nach etwa 1,5 Stunden haben sich wieder alle beim Feuerwehrhaus getroffen.

Die Wasserentnahmestellen zu kennen ist im Ernstfall sehr wichtig, da nicht alle von weitem ersichtlich sind oder ersichtlich zu machen sind. 

Übung Löschangriff - Bergern 7.6.2019

Bei der Monatsübung am 7. Juni 2019 stand der Löschangriff im Fokus.

Vom LF wurde beim neuen Löschbehälter in Bergern angesaugt und die Leitung in den Hof der Fam. Schnötzlinger gelegt. Dort wurde vom TLF aus bereits die Personensuche im Keller des alten Wohnhauses durchgeführt und die als verletzt geschminkten Personen dem Roten Kreuz übergeben. Der zweite Atemschutztrupp durchsuchte indes den Heuboden nach weiteren Personen.

Nachdem diese beiden Aufgaben erledigt waren, wurde noch eine vermisste Person gemeldet, die schließlich eingekeilt zwischen Traktor und Forstseilwinde gefunden wurde. Für die Rettung dieser Person mussten beide Atemschutztrupps zusammenhelfen.

Die FF St.Marienkirchen bedankt sich bei der Familie Schnötzlinger, dass wir ihr Anwesen beüben durften, beim Roten Kreuz für´s schminken der Statisten sowie bei allen Statisten, die für eine solche Übung sehr wichtig sind.

Übung Gefahrstoff-Fahrzeug (GSF)

Am Mittwoch, 29. Mai hatte die FF St.Marienkrichen die Möglichkeit einer Schulung am Gefahrstoff-Fahrzeug. Für diese Schulung ist das GSF aus St.Marienkrichen bei Schärding gekommen und die Kameraden konnten uns die Ausrüstung erklären und vorzeigen.

Die drei Stationen standen unter den Schwerpunkten Fahrzeug mit Beladung und diversen Geräten, Dekontimationsstraße und Pumpen und Abdichtmöglichkeiten.

Bei der Schulung haben auch die Feuerwehren Geiersberg und Pramerdorf teilgenommen.

Die FF St.Marienkirchen bedankt sich bei der Namensgleichen Feuerwehr aus Schärding fürs kommen und die sehr interessante Schulung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahrsübung 2019 - Geiersberg

Am Abend des 5. April 2019 fand die Frühjahrsübung gemeinsam mit den Feuerwehren Geiersberg und Pramerdorf statt.

Die austragende Feuerwehr war in diesem Jahr die FF Geiersberg, die als Übungsobjekt eine Maschinenhalle am Rand des Ortskernes in Geiersberg wählte.

Es wurde ein Brand in dem durch eine Nebelmaschine "verrauchten" Gebäude angenommen. Die Atemschutztrupps (1x Geiersberg, 2x St.Marienkirchen) bekamen die Information, dass sich 2 Personen sowie 2 Gasflaschen in der Halle befanden. Die ersten beiden Trupps machten sich umgehend mit je einem HD-Schlauch auf die Suche nach den vermissten Personen, die sich im Anschluss als Holzpuppen herausstellten und daher nicht mit der Wärmebildkamera gefunden werden konnten. Um dem dritten Trupp ebenso die Möglichkeit zu geben, die Übungssituation zu nutzen, wurden die Gasflaschen noch einmal in die Halle gebracht. 

Von den Pumpen Pramerdorf und St.Marienkirchen wurden parallel dazu vom nahegelegenen Löschbehälter zwei Zubringleitungen für die beiden TLF aufgebaut und mit einem C-Rohr der Außenangriff begonnen.

Die FF St.Marienkirchen bedankt sich bei der FF Geiersberg für die Einladung und Organisation dieser Übung. Es ist wichtig, die Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren zu üben, um im Einsatzfall besser abgestimmt arbeiten zu können.

Monatsübung Rettung aus verunfallten Fahrzeugen

Am Mittwoch, 20. März 2019 stand bei der FF St.Marienkirchen die Monatsübung mit dem Schwerpunkt Menschenrettung aus verunfallten Fahrzeugen statt.

Bei der Übung standen ein Spineboard sowie eine Schaufeltrge zur Verfügung. Mit diesen beiden Geräten wurden verschiedenen Szenarien beübt.

Zum einen Die Rettung aus einem PKW über die Heckklappe. Dies ist erforderlich, wenn das Auto seitlich schwer zugänglich ist. 

Zum anderen wurde auch die Rettung aus dem LKW geübt. Hier wurde das LF-A als Übungsobjekt verwendet und die Rettung aus der Fahrerkabine geübt.

Vielen Dank an HFM Fischer Alexander für die Vorbereitung und Durchführung dieser Übung.

 

Donnerstag, 02. Juli 2020

Designed by LernVid.com